Aus vollem Herzen - Andrea Kutsch

Bücher von Andrea Kutsch

AUS DEM BLICKWINKEL DES PFERDES

Das neue Buch ist endlich fertig und ich freue mich riesig, dass es seit Oktober 2019 für Euch im Buchhandel erhältlich ist. Es ist für mich das bedeutendste von allen meinen Büchern, weil ich reines Pferdewissen mit Euch teilen kann. Ihr werdet begeistert sein, denn es gibt Euch einen ganz neuen Einblick in die Anwendung unserer Trainingsmethode.

Ihr findet es im örtlichen Buchhandel oder online.

Das sagt der Verlag:
Das HOW-TO-DO-IT-RIGHT Buch: Pferde aller Rassen und Nutzungsformen brauchen dein Wissen! Andrea Kutsch hat mit der von ihr entwickelten EBEC-Ausbildungsmethode die Pferdewelt auf den Kopf gestellt. Erstmals ist es möglich, die Perspektive des Pferdes einzunehmen und in jedem Moment pferdegerecht und effizient zu handeln.

Deutschlands bekannteste Pferdeexpertin beschreibt die neuesten Erkenntnisse über Pferdeverhalten und erläutert die Anwendung ihrer Methode in der Praxis. Ein bahnbrechendes Buch zur nachgewiesen effizienten Kommunikation mit Pferden.

ISBN: 978-3440167663
Erscheinigungsdatum: 15. Oktober 2019, Franckh Kosmos Verlag.

SPIEGEL-Bestseller

Auch dieses Buch stieg in die renommierte SPIEGEL-Bestsellerliste ein:

In den Medien

> mehr Info

Autogrammwünsche

Autogrammwünsche und Fanpost für Andrea Kutsch richtet ihr bitte an:
Annika Dethlefs
920952119
Postfach 174
21335 Lüneburg

Das sind eure Gedanken zum Buch

Hast du das Buch auch gelesen? Auf dieser Seite kannst du deine Gedanken aufschreiben: Klick!

„Ein Buch, das mein Leben verändert hat.
Ich wollte mein Pferd verkaufen, weil ich der Meinung war -Wir zwei können es einfach nicht miteinander-. Sie erschreckte einfach immer wieder beim Reiten, und zwar für mich unvorhersehbar, sodass ich mehrfach vom Pferd gestürzt bin und seuther Angst davor habe. Ich wusste, dass es nicht richtig ist, ein Pferd nach 3 Jahren einfach wieder zu verkaufen nur weil ich keinen Zugang zu ihm finde. Demzufolge war ich sehr deprimiert. Mein Mann hat sich daraufhin dein Buch gekauft. Er war der Meinung, dass ich nicht aufgeben sollte, weil Pferde doch mein Leben seien und dieses Pferd auch kein Problempferd sei. Obwohl er mit Pferden sonst nichts zu tun hat und auch wenig Kenntnisse über sie hat, hat er sich dann nach einer Internet-Recherche dein Buch gekauft, weil es ihm am besten erschien. Er ist selbst Wissenschaftler und kann daher mit deiner wissenschaftlichen Methode mehr anfangen als mit den vielen, nur auf Erfahrungsberichten basierenden Büchern. Seine zentralen Erkenntnisse aus der Lektüre waren: 1.Pferde reagieren instinktiv, wollen dich also nicht ärgern oder „verarschen“, wie ich immer geglaubt habe. Das instinktive Verhalten kann man durch Training verändern. 2. Entscheidend sind negative und positive Belohnung. Vor allem das frühzeitig aus der Stresssituation Herausnehmen ist wichtig. 3. Den Stress kann man an bestimmten körperlichen Reaktionen deutlich erkennen. Mein Mann merkt es an der Position des Halses, ich eher an der Bewegung des Mauls. Wir haben dann acht Wochen Schritt für Schritt ein Anit-Schrecktraining gemacht. Zunächst haben wir das Pferd hinten in der Halle vor einem großen Fenster oben vorbeilaufen lassen, vor dem es immer Angst hatte, dann über eine große blaue Plane, durch eine Gasse aus Balken etc.. Sie hat sich mit jedem Tag mehr getraut und mir vertraut. Schließlich haben wir mit Fahnen und Planen gearbeitet. Ich merke, dass das Pferd viel ruhiger und gelassener geworden ist und mir vertraut. Wenn es etwas nicht machen will und ich es zunächst mit dem Halfter durch die fremde Situation führe, danach nur noch nebenher gehe, macht es alles anstandslos. Ich könnte jetzt noch lange erzählen. Entscheidend für mich waren die drei Punkte, die ich oben genannt habe. Ich habe begriffen, wie Pferde sich verhalten und wie sie lernen. Das verdanke ich deinem Buch. Ich wachse mit meinem Pferd von Tag zu Tag mehr zusammen und bin wieder ganz optimistisch, dass ich es nach weiteren Monaten des Trainings angstfrei reiten kann. Vielen Dank“

Christina Hartmann, 12. April 2020


„Dieses Buch kaufen, das kann jeder, der ein Pferd hat. Dieses voll zu begreifen und ganz umzusetzen, das ist schon etwas Anderes. Es ist aber eine wunderbare Aufgabe!
Ich reite jetzt in der „Kategorie“ 80+. Ob ich das bei meinem jetzt 7-jährigen PRE schaffe, davon möglichst viel umzusetzen, kann ich nur hoffen.
Dieses faszinierende Buch ist für mich eine wertvolle Hilfe. Was hätte ich dafür vor 30 oder 40-zig Jahren gegeben, wenn ich es schon damals in meine Hände bekommen hätte.
Vielen, vielen Dank“

Reinhold Sponagel, 75433 Maulbronn, 29. März 2020


„Ich habe mir das Buch zu Weihnachten gewünscht und glücklicherweise auch bekommen. Ich habe direkt zu lesen angefangen und hatte nach kurzer Zeit die ersten 100 Seiten durchgelesen. Als Naturwissenschaftlerin fällt es leicht zu folgen und man kennt schon die meisten Begrifflichkeiten, auch schon aus einem der AKA Seminare. Ich denke für die Ethogramme und deren genaue Zuordnung bedarf es viel Übung und auch die Umsetzung der interspezifischen Kommunikation wird nicht immer so ganz einfach werden. Ich freue mich aber darauf, den Umgang mit Pferden anhand dieses tollen Wegweisers mit EBEC umzusetzen und zu erlernen und bin gespannt wie es weitergeht.

Als ich das Buch fertig gelesen hatte, plagten mich dennoch Schuldgefühle den vielen Pferden gegenüber, mit denen ich in der Vergangenheit zu tun hatte, da mir einige Situationen wieder ins Gedächtnis kamen, in denen ich leider auch aus Menschensicht und nicht aus dem Blickwinkel der Pferde gehandelt habe. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der mit Pferden zu tun hat und auch so sehr gerne möchte dass es in Zukunft nur noch zufriedene und von uns Menschen verstandene Pferde gibt.“

Maren Großmann, 53919 Weilerswist, 29. Dezember 2019


„Ich muss gestehen, ich habe das Buch noch nicht vollends ausgelesen. Bin mittendrin. Mittag, in meiner Mittagspause, bei Kaffee, im Kaffee. Sehr gut aufgebaut, verständlich und einfühlsam, macht neugierig, ich warte mit Ungeduld auf die nächste Mittagspause. Unbefriedigt mit den bisherigen Methoden ist es das, was ich suchte, damit wird das Pferd tatsächlich zum Partner. Leider ist Hamburg weit weg.“

Louis-André Harth, 84518 Garching, 7. Dezember 2019


„Liebe Andrea. Danke, dass du dieses Buch verfasst hast und mit uns teilst. Ich musste das Buch in Etappen lesen, damit die einzelnen Kapitel genug Zeit hatten, sich zu setzen, um zu verstehen und sie zu verarbeiten. Es steckt so viel dahinter und ich versuche es bei den Pferden anzuwenden, mit denen ich tun habe. Es ist schon schwere Kost, die Wissenschaft – die Wissen schafft! Aber es lohnt sich am Ende des Tages. Vielen Dank für deine ungebrochene Energie und Leidenschaft!“

Nicole Gevenich, 54550 Daun, 6. November 2019


„Liebe Andrea, ich habe das Buch verschlungen! Und es ist toll! So klar und verständlich und doch auch wieder so unerschrocken intim und persönlich. Es macht Lust auf mehr – hoffentlich im nächsten Jahr in einem Deiner Seminare!“

Yvonne Fister, 50374 Erftstadt, 19. Oktober 2019


Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen zurück.

Start typing and press Enter to search