haufigefragen-min

HÄUFIGE FRAGEN

SICH FÜR EINE AUSBILDUNG ZU ENTSCHEIDEN KANN EINE HERAUSFORDERUNG SEIN

Diese Seite soll Dir helfen, Antworten auf Deine Fragen und Bedenken zu finden. Hier geben wir Dir Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Ist Deine Frage nicht dabei? Kein Problem – unser Team hilft Dir gerne weiter! Ruf uns an unter +49 40 53267705 oder nutze unser Kontaktformular.

Frage: Gibt es bestimmte Voraussetzungen, um an den Lehrgängen der AKA teilnehmen zu können?

Antwort: Nein, es gibt keine bestimmten Voraussetzungen für die Teilnahme an den Lehrgängen der AKA. Ob Profitrainer, Wiedereinsteiger oder Neuanfänger – EBEC beinhaltet für jeden Teilnehmer neues und einzigartiges Wissen, das kontinuierlich überarbeitet und weiterentwickelt wird. In den freiwilligen Praxistagen wird jeder Teilnehmer individuell so gefördert, dass er oder sie den größtmöglichen Lerngewinn daraus zieht. Kurz gesagt: In der Theorie sind alle auf einem ähnlichen Stand, unabhängig vom Bildungsniveau.

In der Praxis am Pferd dagegen kann es durch die individuellen Erfahrungen am Pferd schon Unterschiede geben. Die AKA fördert jeden so, dass er sich gemäß seines persönlichen Niveaus optimal weiterentwickeln kann.

Grundsätzlich sollte man volljährig sein, um an den Lehrgängen der AKA teilnehmen zu können. Wir machen aber auch Ausnahmen und haben schon hervorragende Talente unter 18 unterstützt, die sich mittlerweile in der Zertifizierungsphase befinden. In Ausnahmefällen können also auch Jugendliche ab 16 Jahren teilnehmen – mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Am besten kommst Du gemeinsam mit Deinen Eltern zu einem 2-Tages-Seminar, dann erleben wir Dich direkt im Umgang mit dem Pferd, können mit Deinen Eltern sprechen und gemeinsam die für Dich optimale Entscheidung treffen.

Frage: Wie lange dauert die Ausbildung zum Equine Coach und zum Equine Master Coach?

Antwort: Wenn Du den Lehrgang 6 erfolgreich absolviert hast, kannst Du an einem Skill-Check teilnehmen. Im Anschluss daran ist eine Zertifizerung zum AKA Equine Coach möglich. In den Lehrgängen 7 bis 9 vermitteln wir Dir die anspruchsvolle Arbeit mit Problempferden und wie man phobischen Verhalten korrigieren kann. Im Anschluss an Lehrgang 9 gibt es einen weiteren Skill-Check und daran anschliessend ist eine Zertifzierung zum Equine Master Coach möglich.

Die Zertifizierung ist über einen Kooperationsvertrag geregelt. Dieser wird jährlich erneuert und ist an die Teilnahme am Annual Meeting gebunden. Man kann die gesamte Ausbildung aber auch nur für sich persönlich und ohne berufliche Ambitionen durchlaufen. Nicht nur die Pferde profitieren von Deinem Wissen.

Frage: Wo finden die Praxistage statt?

Antwort: Die AKA verfügt über mehrere Standorte. Wir gehen dafür Kooperationen mit Reitbetrieben und Gestüten ein. Je nach Lerninhalt im Lehrgang wird von uns der passende Standort gewählt. Oft sind wir in Hamburg, aber auch in anderen Bundesländern. Da es sein kann, dass die Anreise zu einem AKA-Standort für Dich einmal zu weit ist, oder Du keinen Urlaub genehmigt bekommst, Du gesundheitliche Schwierigkeiten hast, sind die Praxistage nicht in den Lehrgang integriert. Sie sind kostenfrei und ein freiwilliges Lernengagement Deinerseits.

Die Praxistage finden mehrmals im Jahr statt, die Teilnahme daran ist keine Voraussetzung für eine Zertifizierung oder weitere Lehrgangsteilnahme. Du kannst das gesamte Ausbildungs-Programm durchlaufen, ohne zu einem einzigen Praxistag zu kommen. Dann übst Du die Anwendung von EBEC zu Hause und im Rahmen des nächsten Lehrgangs finden dann Videoanalysen im Live Online Training statt.

Viele nutzen das kostenfreie Angebot zu den AKA Praxistagen zu kommen, vor allem weil wir uns dort alle auch einmal persönlich kennenlernen. Unter dem Reiter „Praxistage“ in unserer Buchungssoftware stehen die unterschiedlichen Termine und Orte. Sofern Du zu den AKA Praxistagen kommen möchtest, um EBEC live am Pferd zu erleben, musst Du Dich dort gesondert anmelden. Die Buchung der Praxistage ist wie gesagt kostenfrei.

Frage: Muss man für die Unterkunft während der Praxistage selbst aufkommen?

Antwort: Ja, man muss sie selber organisieren, buchen und bezahlen. Die Praxistage sind nicht verpflichtend, sondern ein kostenfreies Zusatzangebot, wofür man nach jedem Lehrgang einen Gutschein erhält, sodass man den optional einlösen kann, irgendwann so wie es einem am besten passt, wie man an diesen Praxistagen teilnehmen kann.

Die AKA gibt aber Empfehlungen für Unterkünfte in verschiedenen Preisklassen in unmittelbarer Umgebung des Veranstaltungsortes. Es gibt die Möglichkeit, Einzelzimmer in einem Hotel oder Gasthof zu buchen sowie sich mit anderen Teilnehmern zu vernetzen und gemeinsam preisgünstige Ferienwohnungen zu mieten. Das alles passiert für gewöhnlich nachdem man sich bereits im Lehrgang 1 kennengelernt hat. Dort werden schnell Freundschaften geschlossen.

Frage: Was ist der Unterschied zwischen der AKA Ausbildung und anderen Bildungsangeboten der Pferdewirtschaft?

Antwort:

Die Lehrgänge bauen didaktisch sinnstiftend aufeinander auf. Das Lernsystem wurde in Kooperation mit einer pädagogischen Universität entwickelt. Die Inhalte werden mit Hilfe moderner Online-Medien unterrichtet. Bereits seit 2010 bilden wir Pferdefreunde mit Hilfe des Live Online Trainings und integrieren die Praxis am Pferd u.a. per Videoanalyse. Es wird ein einzigartiges, in der AKA entwickeltes Unterrichtssystem angewandt, das allen Pferdebegeisterten – egal ob Anfänger, Turnierreiter oder Profi – gerecht wird. Gelehrt wird die in der AKA entwickelte, wissenschaftlich basierte Trainingsmethode EBEC, die Dir hilft, eine pferdezentrische Perspektive einzunehmen. Sowohl das didaktische System, als auch die Inhalte über Pferde sind einzigartig. Pferde, die mit EBEC trainiert werden, sind nachweislich leistungsbereiter, lernwilliger und angstfreier.

Die Teilnehmenden der AKA schließen Freundschaften, trainieren Pferde gemeinsam. Viele sind so begeistert, dass sie ihr Wissen in der AKA weitergeben wollen und finden ab Lehrgang 3 den Weg in die AKA Teamschule. EBEC ist nicht nur eine Trainingsmethode für Pferde, es ist auch ein Lebensstil, der eine friedvolle Kommunikation miteinander fördert.

Frage: Welche Veranstaltung ist für mich als Einstieg geeignet?

Antwort: Zum Einstieg sind sowohl das 1-Tagesseminar als auch das 2-Tagesseminar sehr gut geeignet. Du findest beide unter dem Button >Ausbildung >EBEC-Einstieg. Die Seminare geben Dir einen guten Überblick was in EBEC steckt und was es so einzigartig macht.

Der Unterschied zwischen den beiden Seminaren ist, dass das 1-Tagesseminar nur eine kurze 30-45-minütige Vorführung am Pferd beinhaltet. An Tag 2 erlebst Du am Pferd ausführliche Erläuterungen und Du kannst viele Fragen stellen. Die sind über Nacht, nach dem Erleben von Tag 1, sicher entstanden. So einfach EBEC klingt, so komplex ist es auch. Die Seminare werden alle von Andrea Kutsch persönlich durchgeführt. Die Seminare sind in sich abgeschlossen, es gibt keine aufbauenden Folgeveranstaltungen.

Das ist ganz anders bei den Lehrgängen. Sie bauen didaktisch, inhaltlich aufeinander auf. Du lernst EBEC selbst am Pferd anzuwenden. Du kannst dann – ganz nach Deinen eigenen Bedürfnissen – weitermachen und immer mehr über Pferde lernen. Den meisten Teilnehmenden gefallen die Inhalte so gut, dass sie Stück für Stück, Lehrgang für Lehrgang weiterlernen. Wie lange und wann man weitermachen möchte, kann man immer frei entscheiden. Denkbar ist zum Beispiel, im Februar, Mai oder August mit dem Lehrgang 1 zu starten und erst Jahre später mit dem nächsten Lehrgang weiterzumachen. Zeit spielt keine Rolle. Nur Deine Wissbegierigkeit.

Frage: Muss ich die Lehrgänge hintereinanderweg belegen oder kann ich einzeln buchen und nach eigener Zeiteinteilung wieder einsteigen?

Antwort: Ja, man kann mit dem Lehrgang 1 mit Theorietag 1 bis 6 sowie optionalen, kostenfreien Praxistagen beginnen und wann immer man möchte, wieder einsteigen. Man ist nicht dazu verpflichtet, kontinuierlich weiterzumachen. Denkbar ist zum Beispiel, im Februar, Mai oder August mit dem Lehrgang 1 zu starten und erst Jahre später mit dem nächsten Lehrgang weiterzumachen.

Jeder Lehrgang ist eine in sich geschlossene Einheit, der nächste Lehrgang baut dann didaktisch und inhaltlich darauf auf, so dass man sich in seiner Kompetenz sukzessive steigern kann. Das AKA-Lehrgangssystem ist flexibel und kundenorientiert. Solltest Du, zum Beispiel aus beruflichen oder familiären Gründen, pausieren müssen – kein Problem! Wann immer es Dir gefällt und Du es einrichten kannst, startest Du einfach mit dem nächsten Lehrgang. Die Reihenfolge muss eingehalten werden.

Frage: Ich habe gerade erst angefangen zu Reiten. Kann ich dann trotzdem mit dem Lehrgang 1 meine Ausbildung beginnen?

Antwort: Ja, in jedem Fall. Das kannst Du. EBEC ist eine pferdezentrische, wissenschaftlich basierte Trainingsmethode, die auf eine gewisse Art und Weise für alle Reiter und Pferdefreunde aller Kompetenzstufen, Nutzungsformen und reiterlichen Disziplinen neu ist. Die Inhalte sind aufeinander aufbauend, beziehen auch menschliche Kommunikation mit ein und verbindet alle Teilnehmenden miteinander. Alle profitieren voneinander. Das perfektionierte Anwenden der Methode am Pferd ist bahnbrechend und für pferdeinteressierte Menschen aller Niveaus und Könnensstufen interessant. Als Anfänger wirst Du nicht überfordert sein, da unser Lernsystem es ermöglicht, dass wir uns ganz individuell auf Dich und Deine persönlichen Ziele einstellen.

Frage: Ich bin ein guter Reiter, habe eigene Pferde und bin kompetent. Bin ich dann in der AKA unterfordert, vor allem in den ersten Lehrgängen?

Antwort: Nein. Du wirst nicht unterfordert sein. Wir stellen uns ganz auf Deine bereits vorhandenen Fähigkeiten ein. Das AKA-Team holt Dich da ab, wo Du stehst. Wir werden Dich fördern, denn wir haben ein großes Interesse daran Dich zu bilden. Unser Interesse ist es, Dich auf deinem Weg bestmöglich zu unterstützen. Und das bedeutet, dass wir Dich nicht zurückhalten und nicht langweilen. Ganz nach Deinen Zielen ausgerichtet, arbeiten wir eng mit Dir zusammen, während Du die Lehrgänge durchläufst. Und sollte in Dir das AKA-Supertalent schlummern, haben wir MöglichkeitennDeine Ausbildung zu verkürzen. Das alles besprechen wir, sobald wir Dich kennengelernt haben. Es gibt ausreichend Raum für individuelle Feedbackgespräche.

EBEC ist eine pferdezentrische, wissenschaftlich basierte Trainingsmethode, die Du in keiner anderen Bildungseinrichtung erlernen kannst. Wir verfügen über wissenschaftliche Erkenntnisse über Pferde von denen Reiter und Pferdefreunde aller Kompetenzstufen, Nutzungsformen und reiterlichen Disziplinen profitieren können. Die Methode ist neu, bahnbrechend und für pferdeinteressierte Menschen aller Niveaus interessant. Du wirst auch als Pferdeprofi nicht unterfordert sein, da unser Lernsystem es ermöglicht, dass wir uns ganz individuell auf Dich einstellen können.

Frage: Muss ich mich zum Equine Coach zertifizieren lassen, oder kann ich die Ausbildung auch nur für mich und mein Pferd machen?

Antwort: Ja. Du kannst alle Lehrgänge durchlaufen und die Inhalte ausschließlich privat für Dich und Dein Pferd verwenden – für ein glücklicheres Miteinander mit Deinem Pferd, aber auch für ein glücklicheres Miteinander mit Deinen Freunden, in Deinem beruflichen Umfeld und mit Deinem Partner. Denn ab Lehrgang 4 haben wir auch die menschliche Kommunikation integriert. Ein Pferdetrainer muss sich ja nicht nur mit dem Tier, sondern auch mit den Besitzern der Pferde und seinen Reitschülern befassen. Er benötigt also auch jede Menge kommunikative und soziale Kompetenzen. Diese Inhalte sind auch im persönlichen Umfeld nutzbar, auch wenn man keine Karriere in der Pferdewirtschaft anstrebt. Schön an dem flexiblen Lehrgangssystem ist: Wenn Du dann im Laufe der Zeit feststellst, dass die Inhalte Dich sehr ansprechen, Du talentierter bist, als Du Dir das jetzt, in diesem Moment, vorstellen kannst, dann stehen Dir ab Lehrgang 3 alle möglichen Türen zu einer Zertifizierung und auch dem Weg ins AKA-Team offen. Vielleicht machst Du dann Dein Hobby zum Beruf, auch wenn Du Dir das jetzt noch gar nicht vorstellen kannst. Wir unterstützen und fördern Dich auf  jedem Weg, den Du mit EBEC einschlagen möchtest.

Frage: Muss ich berufliche Ambitionen als professioneller Pferdetrainer haben oder kann ich auch einfach nur aus Interesse mitmachen?

Antwort: Du kannst auch einfach aus Interesse mitmachen und dann Lehrgang für Lehrgang sehen, wie es sich für Dich anfühlt. Du gehst bei uns keine Verpflichtung ein, das gesamte Programm zu absolvieren oder Dich zertifizieren zu lassen. Man kann ganz nach dem eigenen Bedürfnis stoppen oder auch weitermachen und immer mehr über Pferde lernen. Den meisten Teilnehmern gefallen die Inhalte so gut, dass sie Stück für Stück, Lehrgang für Lehrgang weiterlernen. Wie lange man weitermachen möchte, kann man immer frei entscheiden. Und auch die Terminierung ist individuell gestaltbar.

Frage: Kann ich mit EBEC als Pferdetrainer auch in meinem Namen arbeiten, ohne Zertifizierung und ohne mich öffentlich mit der AKA zu verbinden?

Antwort: Ja. Das kannst Du. Du belegst Lehrgang nach Lehrgang, wie alle anderen Teilnehmenden auch und zwar so weit, wie Du Kompetenzen hinzugewinnen möchtest. Die erlernten Fähigkeiten gehören Dir. Du darfst allerdings die Struktur der AKA-Ausbildung und die Inhalte nicht vervielfältigen und das Ausbildungsprogramm weder kopieren noch veröffentlichen. Das didaktische System und die Methode EBEC sind rechtlich geschützt. Du kannst durch Dein neues Wissen ein wesentlich besserer Pferdetrainer und Coach werden und damit leistungsstark und kompetent am Markt auftreten. Auch ohne die AKA zu erwähnen wird man in Deinem Umfeld realisieren, dass Du Dich an Pferd und Mensch verbessert hast und leistungsfähige Pferde trainierst. Das kann sich schnell herumsprechen und Dir einen wirtschaftlichen Erfolg bescheren. Du musst Dich nicht als Equine Coach zertifizieren lassen. Du kannst alternativ auch einen Bereiter oder Ausbilder Deines Betriebes in die AKA schicken und auf diese Weise EBEC-Kompetenz in Deinen Stall holen.

Frage: Wenn ich zunächst aus privatem Interesse mit Lehrgang 1 gestartet bin, kann ich dann später trotzdem Equine Coach werden?

Antwort: Ja, dazu kannst Du Dich jederzeit entscheiden. Voraussetzung zur Zertifizierung ist, dass Du die ersten sechs Lehrgänge mit den dazugehörigen Skill-Checks erfolgreich belegst. Ab Lehrgang 3 kannst Du Dich zudem für die AKA Teamschule und das Doppellongen-Abzeichen qualifizieren.

Wenn wir uns gemeinsam entscheiden einen Kooperationsvertrag abzuschließen wirst Du als Equine Coach voll von uns unterstützt, empfohlen, vermarktet, als Pferdetrainer vermittelt und auch auf unserer Webseite präsentiert. Als zertifizerter Equine Coach coachst Du Pferde und Menschen in Deinem Umfeld. Nach erfolgreicher Teilnahme an der AKA Teamschule mit den Schwerpunkten Live Online Training und Praxis kannst Du zudem endgeldlich als Teammitglied in der AKA aktiv sein.

Frage: Gibt es den Bachelor-Studiengang zur Pferdekommunikationswissenschaft noch?

Antwort: Nein. Den Studiengang haben wir sehr bewusst und aus freien Stücken abgegeben. Wir  konzentrieren uns auf die wissenschaftliche Weiterentwicklung von EBEC, das Training am Pferd und die Vermittlung der pferdezentrischen Inhalte. Wir wollen kompetente Pferdeliebhaber ausbilden und sehen uns als das Bindeglied zwischen der Pferdewissenschaft und den Menschen die direkt am Pferd arbeiten und mit ihnen umgehen.

Die freie und unabhängige wissenschaftliche Weiterentwicklung von EBEC in Kooperation mit Universitäten auf der ganzen Welt, und das Vermitteln der Inhalte an alle Pferdemenschen ist nur als nicht-staatlich anerkannte Pferdeakademie möglich. Was für uns zählt, sind glückliche Teilnehmende und zufriedene Pferde. Und das unabhängig von staatlichen Auflagen, die eine private Hochschule mit sich bringt. EBEC – unsere wissenschaftlich basierte Trainingsmethode für Pferde – soll jedem zugänglich sein, der mit Pferden umgeht oder gar ein neben- oder hauptberufliches Standbein aufbauen möchte. Egal ob Kinder & Jugendliche, Reitschüler, professionelle Betriebe, Ausbilder oder Pferdetrainer aller reiterlichen Disziplinen: Die AKA ist für jeden offen. Wir lehren Fakten und eine sichere Trainingsmethode, die sich ständig weiterentwickelt. Neue Studienergebnisse fliessen unmittelbar in unsere Lehre ein. Darum haben wir von der AKA ganz bewusst den für uns einzig richtigen Schritt getan und das von Andrea Kutsch zur staatlichen Ankerkennung geführte Bachelorstudium der Pferdekommunikationswissenschaft mit der staatlichen Anerkennung als Fachhochschule an die Universität Berlin abgetreten.

Frage: Kann ich in der AKA ein Praktikum absolvieren?

Antwort: Es ist leider nicht möglich in der AKA ein Praktikum zu absolvieren, da unser Team in der ganzen Welt verstreut ist. Wenn Du einen Einblick in die Arbeit der AKA bekommen möchtest oder sogar anstrebst mit uns zusammenzuarbeiten, kannst Du die Lehrgänge 1-3 belegen und Dich ab Lehrgang 3 für die AKA Teamschule qualifizieren. Die AKA entwickelt sich rasant weiter und so erhälst Du auch einen Einblick in aktuelle wissenschaftliche Studien, die in der AKA in Kooperation mit Universitäten umgesetzt werden. Unter den Buttons „EBEC-Lehrgang“ findest Du alle Informationen.

Frage: Muss ich ein eigenes Pferd haben, um an den Seminaren oder Lehrgängen teilnehmen zu können?

Antwort: Nein, Du musst kein eigenes Pferd besitzen, um an dem Ausbildungsangebot der AKA teilnehmen zu können. Es wird im Rahmen der Ausbildung in den Praxistagen mit vielen unterschiedlichen Pferden gearbeitet und geübt. Wir erläutern aber auch bereits in dem ersten Lehrgang, wie man in seinem persönlichen Umfeld an Trainings- und Übungspferde herankommt. Auch bilden sich unter den Teilnehmern schnell Arbeitsgruppen, die sich in Betrieben treffen, zusammenschließen und dann gemeinsam üben – vor allem in den weiterführenden Lehrgängen. Keine Sorge also, wenn Du zunächst kaum Übungspferde zur Verfügung hast: Es werden sich automatisch ausreichende Möglichkeiten ergeben – ein gewisses Eigenengagement vorausgesetzt.

Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen zurück.

Start typing and press Enter to search