Ein Traum wird Wirklichkeit! Pferdenarrin Emely trifft Andrea Kutsch für einen Tag persönlich.

Pferdenarren unter sich – Der Verein wünschdirwas e. V. macht die Träume schwerkranker Kinder immer wieder möglich. So durfte Emely, 12 Jahre alt, mit ihrer Schwester einen Tag mit Andrea Kutsch verbringen und es gab nur ein großes Thema: Die Liebe zu Pferden! Viel Spaß beim Lesen des Berichts von wünschdirwas e. V.:

Im Leben der 12-jährigen Emely dreht sich fast alles um Pferde. Sie hat ein eigenes Pferd, mit dem sie viel Zeit verbringt. Wenn sie mit ihrem Pferd trainiert, orientiert sie sich gerne an den Tipps der Pferdetrainerin Andrea Kutsch. Die bekannte Pferdetrainerin ist Emelys großes Vorbild. In ihrer eigenen Akademie, der AKA | Andrea Kutsch Akademie, vermittelt die Pferdeexpertin anderen begeisterten Reitern und Pferdebesitzern den richtigen Umgang mit den Tieren und gibt ihr erfolgreiches Trainingskonzept EBEC weiter. Auch die 12-jährige Emely hofft, in der AKA | Andrea Kutsch Akademie noch mehr über den Umgang mit Pferden zu lernen.

Als Emely, ihre Schwester und ihr Vater auf dem Hof ankommen, sind sie beeindruckt von den vielen Ställen mit all den Sportpferden und natürlich dreht sich in ihren Gesprächen alles um Pferde. Dann ist es endlich soweit: Andrea Kutsch empfängt die beiden Mädchen und nimmt sie zur Begrüßung in den Arm. Emely ist total fasziniert und hört ganz gespannt zu, was Andrea Kutsch alles zu erzählen hat. Als sich die Anspannung etwas legt, hat auch Emely viel von ihrem Pferd und ihren Erfahrungen zu erzählen. Aber vor allem hat sie ganz viele Fragen.

Anschließend geht es in die Reithalle, in der Andrea Kutsch einen Infoabend veranstaltet. Die Pferdetrainerin erzählt viel über ihre Arbeit mit Pferden, wie sie jahrelang in den USA wilde Pferde beobachtete, dann mit wissenschaftlichen Studien über das Pferd Grundlagen ihrer Arbeit gewonnen und diese zu der heutigen Trainingsmethode EBEC entwickelt hat. Emely und auch ihre Schwester Paulina hören aufmerksam zu. Nach einer Stärkung in der Pause geht es zurück in die Halle, in der nun ein Pferd mit einer Reiterin auf die Zuhörer wartet. Anhand dieses Pferdes erklärt Andrea Kutsch anschaulich und ausführlich die verschiedenen Bewegungsmuster und das Verhalten des Tieres.

Es ist ein Abend, an dem Emely viel Neues dazulernt. Sie 
ist restlos begeistert und auch noch am nächsten Morgen
 beim Frühstück strahlt sie mit ihrer Schwester um die
 Wette. Ausführlich lassen sie das Treffen mit der Pferdetrainerin revue passieren und freuen sich schon auf das nächste Training mit ihren Pferden, bei dem sie die neu erlernten Methoden ausprobieren können.

Kontakt

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen zurück.

Start typing and press Enter to search